Neueste Beiträge

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  46  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 455 Ergebnisse:


Aurora

23, Weiblich

Beiträge: 1

Irgendjemand in Portugal?

von Aurora am 30.05.2016 18:58

Hallo, ich bin in Portugal und suche andere deutschsprachige Viewer.
Gibt es hier jemanden aus Portugal?
Liebe Grüsse an alle,
Aurora

Antworten

Freigeist

36, Männlich

Beiträge: 2

Re: Sommer 2013

von Freigeist am 29.10.2013 06:45

Wo ist der gefällt mir button? ^^

Antworten

sam

65, Männlich

Beiträge: 63

Re: Sommer 2013

von sam am 28.10.2013 17:13

@ Kai:

Ein positives Bild hätte mit Sicherheit auch nicht zum 9/11 geführt.

 du bist nicht im ernst der meinung irgend jemand anderes als die USA selber sind an 9-11 ursächlich beteiligt (mit der evtl. Ausnahme des Mossad).

Die Beweise sind überwältigend. Wer heute noch die offizielle Story glaubt hat wirklich Probleme mit "kognitiver Dissonanz".

Aber dazu ist mir schon vor längerem aufgefallen dass die US basierten Viewer alle entweder 9.11 ignorieren oder - schlimer- auf den "wir müssen den bösen Ossama finden" Zug aufgesprungen sind. Al Kaida wird dort auch als böse Organisation gesehen und nicht als Datenbank des CIA (was tatsächlich der Fall ist). Somit haben viel der Viewer für mich im Grunde völlig versagt, denn es beweisst, dass die "besten" Viewer sich von ihren nationalen Bias und der irrationalen "wir werden Angegriffen" Propaganda leiten lassen bzw. dieser mehr oder weniger kritiklos zum Opfer fallen.




Antworten

Kai

49, Männlich

Remote Viewer

RV-Lehrender

Beiträge: 202

62 63 52 22

von Kai am 20.10.2013 13:40

Hier mal wieder eine ältere Sitzung, die ich aus aktuellem Anlaß herausgesucht habe. Spannender als die Zeichnung zum Foto sind die Randdaten, die nicht auf dem Foto zu sehen sind - wohl aber in der Entwicklung des Targets tatsächlich passierten.

Entscheidend bei solchen Sitzungen ist wie immer, das man Dinge so konkret herausarbeitet, wie man es nur kann - um die Möglichkeit zu liefern, das so eine Übereinstimmung mit der Realität verifizierbar ist. Nur konkrete Übereinstimmungen lassen auf ein On-Target schließen, alles andere ist Nicht-On-Target.

Gerade bei diesem Target war interessant, das es keine tiefen Emotionen gab oder gar Tränchen - Sitzungen die so Ablaufen, sind in der Regel Barnum-Sitzungen, also Abläufe, die nur auf einer Illusion und emotionalen Korrektur des Wirklichen beruhen.

Die Sitzung als PDF

Sitzung

Antworten

Achi

28, Männlich

Beiträge: 19

Re: Sommer 2013

von Achi am 11.10.2013 14:10

Die Rebellen sind die Einzigen, die es nötig haben, so einen Giftgas Angriff zu vollziehen

Antworten

Karsten

-, Männlich

Remote Viewer

Online-Monitor

Beiträge: 283

Re: Sommer 2013

von Karsten am 17.09.2013 14:46

Nee nee :) Das ist doch nur eine dahingeschriebene Floskel. Womit hat denn Russland in den letzten Jahrzehnten (!) Schritt für Schritt sein eigenes Weltbild (??) zu verbessern versucht?

Das kommt auf die Quellen an. Wenn Du TV meinst - da hat sich selbstverständlich nichts geändert.
Aber die Internetforen sprechen eine andere Sprache...

, da empfehle ich einfach mal die Liste der Einsätze und Einmischungen der US Armee seit dem Korea-Krieg zu verfolgen. Ein positives Bild hätte mit Sicherheit auch nicht zum 9/11 geführt.

Ich spreche von der westlichen Welt. Es gibt ja bekanntlich viele Weltbilder.

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.09.2013 14:46.

Kai

49, Männlich

Remote Viewer

RV-Lehrender

Beiträge: 202

Re: Sommer 2013

von Kai am 14.09.2013 23:23

Ach, das glaube ich nicht. Das ist alles nur temporäres Gedöns. Die USA müssen nicht provoziert werden, sie sind seit dem Korea-Krieg quasi dauer-provoziert. Russland steht mit seinem Vorschlag sicher nicht als Sieger dar, erst recht nicht im "Weltbild", da Russland in einer Art publizistischen Dauerkrise stets kritisch betrachtet wird.

 Es ist bezeichnet, wie Rußland sein eigenes Weltbild im letzten Jahrzehnt Schritt-für-Schritt zu verbessern suchte (Schröder: "Putin ist ein lupenreiner Demokrat"

Nee nee :) Das ist doch nur eine dahingeschriebene Floskel. Womit hat denn Russland in den letzten Jahrzehnten (!) Schritt für Schritt sein eigenes Weltbild (??) zu verbessern versucht? Mit der Schließung regierungskritischer Sender? Verfolgung und Ermordung von Journalisten und Homosexuellen? Pussy Riot?  Den Verbündeten-Pakt mit Syrien oder Nordkorea? Du meinst sicherlich das Ansehen Russlands verbessern, nicht das Weltbild von Russland ;) Schröder hat Putin übrigens nicht zum "lupenreinen Demokraten" erhoben, weil er im Sinne Russlands das Ansehen anheben wollte. Sondern weil Schröder und Putin zusammen über Gasprom Geschäfte machen. Als Schröder von Merkel abgelöst worden ist, hat Putin Schröder gleich fein ins Boot der Deutsch-Russischen Gasgeschäfte geholt. Und da verdient er ausgezeichnet.

Die USA haben sicherlich nicht von einem "positiven Bild" in den letzten Jahrzehnten gezehrt, einfach, weil es nie ein positives Bild der USA im Rest der Welt gab, da empfehle ich einfach mal die Liste der Einsätze und Einmischungen der US Armee seit dem Korea-Krieg zu verfolgen. Ein positives Bild hätte mit Sicherheit auch nicht zum 9/11 geführt. Oder meinst Du ein "positives Bild" im "Kicker" oder in der "Bild"?

Das Giftgas ist aus syrischem Bestand und wurde, evtl, eigenmächtig von Generälen der syrischen Armee eingesetzt. Also von der Armee, nicht von den Rebellen. Sonst hätten wahrscheinlich die USA auch nicht "gedroht".

Antworten

Karsten

-, Männlich

Remote Viewer

Online-Monitor

Beiträge: 283

Re: Sommer 2013

von Karsten am 14.09.2013 13:05

Interessant wäre es vielmehr, wer für den Giftgasangriff verantwortlich ist. Mit einer Reaktion anderer Staaten darauf hat das freilich nichts zu tun...

Möglich wäre, dass Rußland den Stoff an die Rebellen geliefert hat. Auf diese Weise ließen sich die USA provozieren, sich wie automatisch in den Konflikt einzumischen, dort Truppen und Ausrüstung zu binden und das Ansehen der USA zu verschlechtern. Rußland kann sich dann als gemäßigter, friedlicher Staat hinstellen (siehe NYT-Artikel von Putin). Sollten die USA zu den Vorschlägen Rußlands zur Vernichtung der C-Waffen von Syrien bereit sein (wie gerad geschehen), stünde Rußland als Initiator einer solchen Vorschlages im Weltbild als Sieger dar - friedlich, demokratisch. Von diesem positiven Bild haben die USA das letzte Jahrhundert lange von gezehrt und es gekonnt aufrechterhalten.

Es ist bezeichnet, wie Rußland sein eigenes Weltbild im letzten Jahrzehnt Schritt-für-Schritt zu verbessern suchte (Schröder: "Putin ist ein lupenreiner Demokrat") und die USA mehr und mehr negativ gesehen werden.

Hier geht es bei weitem nicht darum, dass Rebellen gegen einen Dikator kämpfen und einer C-Waffen eingesetzt hat.

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Antworten Zuletzt bearbeitet am 14.09.2013 13:07.

Karsten

-, Männlich

Remote Viewer

Online-Monitor

Beiträge: 283

Re: Sommer 2013

von Karsten am 12.09.2013 21:37

Was für ein "Schirm"? Ich hab als RVer keinen Schirm. Da regnets so selten. Und einen Bildschirm hab ich auch nicht.
Zum Thema Syrien: Nö. Sowas view ich nicht. Laaaaaangweilig. Entwickelt sich sowieso so wie immer.

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.09.2013 21:38.

Andreas

42, Männlich

Beiträge: 23

Re: Sommer 2013

von Andreas am 28.08.2013 20:19

Hat jemand den Syrienkonflikt aufm Schirm ? Komme aus Studiengründen derzeit kaum zum viewen.

Grüße
Andreas

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  46  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite