Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Wingman
Deleted user

Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Wingman on 06/02/2012 01:17 PM

Hier mal auszugsweise ein paar nicht-menschliche Humanoide aus unserer RV-Sammlung...

Verschiedene Individuen auf dem Exoplaneten Gliese 581c:

Ein Wesen mit grünblonden Haaren, heller Haut, Dreck im Gesicht und etwas Künstlich-Kantigem vor dem Mund. Ein Geschlecht in unserem Sinne war nicht bestimmbar. Es schien dort eine Art Vorarbeiter für Bergbau oder Förderung zu sein. Sowas wie telekinetische Fähigkeiten waren auch vorhanden, die es bei seiner Arbeit einsetzte.

Andere Wesen, die Teil der selben Szene waren. Offenbar von verschiedenen Spezies, und teilweise sehr menschenähnlich (einer hatte asiatisch wirkende Gesichtszüge). Diese zwei Spezies schienen keine telekinetischen Fähigkeiten zu besitzen.

 

Wesen mit Mond-Zusammenhang:

Ein Wesen, das im Zusammenhang mit dem Erdenmond auftauchte (nein, kein Ureinwohner oder der Mann im Mond... es ist schon etwas komplizierter *g*...).

Spezies aus einer hitec-geprägten Inkarnationserinnerung:

Diese Spezies war unterdurchschnittlich groß, hatte seltsame Augen (ohne Augenweiß), horizontale Rillen auf der Brust und trug einen recht klischeehaft wirkenden Umhang. Ein Geschlecht war auch hier nicht bestimmbar. Ihre Umgebung zeichnete sich durch futuristisches, hochenergetisches Hitec aus (fast wie in einem Borgkubus, nur "freundlicher").

 

Hochentwickelte, amphibische Spezies:

Skizze beim ersten Auftauchen. Als erstes Detail fiel auf, das sie nur vier Finger zu haben schienen.

Weiteres Auftauchen der scheinbar selben Spezies (Gesicht und Fuß). Hier auch mit detaillierteren Augen.

Und schon wieder. Bemerkenswert ist, das die Augen manchmal "nebelig" wirken, aber manchmal auch Pupillen haben. Wir vermuten, das "Nebelige" ist eine Art Augenlid. Es scheint sich seitlich zu bewegen, statt von oben nach unten.

Datentechnische und intuitive Detail-Ausarbeitung der Spezies (unserem Gefühl nach allerdings noch nicht vollendet). Sie zeichnet sich insb. durch Schwimmhäute zwischen den Gliedmaßen, einer delfinartige Haut und einem hochgewachsenen, schlanken Körperbau (ca. 2,20m) aus. Frühere Versionen: [1], [2], [3]

Mr. (?) Universum:

Wesen, das aufgrund der Target-Formulierung "Suche und beschreibe die schönste, physische humanoide Lebensform im physischen Universum!" auftauchte. Man sieht es es schon am feengleichen Anlitz...

Weitere, detailliertere Ausarbeitung des Kopfes nach "genauerem" Hinsehen.

Und schließlich die Gesamtansicht des Wesens, inklusive seltsamer Hautmuster. Das Ding auf dem Kopf scheint kein Hut zu sein, auch wenn es so aussieht. Es soll eher wie ein Teil des Wesens selbst wirken.

 

Violette Augen:

Ein Wesen unbekannten Ursprungs, welches plötzlich in einer Session bezüglich energetischer Sachverhalte auftauchte. Es war ein Stück größer, als Menschen (~ 2,50m), ein bisschen älter (~ 135 Jahre), und hatte auffällige, violette Augen. Diese Augen kamen für den Viewer ungewöhnlich deutlich rüber, und hatten "Partikel" in der Iris.

 

Alle Angaben ohne Gewähr . Wir haben noch nicht genug regelmäßige und qualifizierte Viewer, um die Alien-Eindrücke wasserdicht zu verifizieren (sprich; meist stammen sie aus Einzelsessions). Gerade bei der viel geviewten, amphibischen Spezies zeigt sich, das der Anfangseindruck in einer einzelnen Session noch sehr stark von später hinzugewonnenen Daten abweichen kann (und sich immer noch nicht ganz stimmig anfühlt). Im Grunde eine Sache für Großprojekte mit mind. vier Viewern...

Reply Edited on 06/02/2012 01:23 PM.

xksfs329

39, male

Posts: 6

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from xksfs329 on 06/03/2012 10:16 AM

Ich kenne einige Leute, sich auch eine Feen- und Elfen-Collection wünschten!

Reply

Wingman
Deleted user

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Wingman on 06/03/2012 10:36 AM

Damit können wir leider nicht dienen . Wir hätten nur die Wesenheit (oder den Archetyp?) "Lilith" im Angebot:



Session: http://www.thetawaves.info/forum/viewtopic.php?p=8687#8687

Reply

Kai

50, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Kai on 06/03/2012 02:03 PM

Lilith sieht aus wie die Ehefrau vom Predator.

Lilith steht in der jüdischen Überlieferung für den Aspekt der reinen, abgetrennten Berechnung im Menschen - also das, was in der Kabbala allgemein als "Dämonie" im Menschen ausgelegt wird. Im althebr. steht die Frau immer für das Erscheinende, für Gedanken, für Einteilung, aber auch für das Bedürfnis nach Harmonie. Das Männliche ist der Aspekt des Verborgenen im Menschen, das Noch-Nicht-Erschienene.

Die Aufteilung im Menschen, in jedem Menschen, sieht so aus: Die Füße "Schlange", der Mittelteil "Frau", der Kopf "Mann". Deswegen steht die Frau, das Ausdrückende, immer im Gespräch mit der Schlange - und deswegen ist der Mann, das Verborgene, beim "Biss in den Apfel" einfach mit an die Frau gebunden. Lilith als Wesen zu sehen, das mal lebte, oder gar als unterdrückte Frau zu betrachten, ist in der Überlieferung eine "dämonische Betrachtung" - ist sogar der Aspekt der Lilith selber im Menschen. Die Anwendung von Berechnungen auf Basis der reinen Naturgesetze, ohne das Einbeziehen einer ewigen und damit bestimmenden Seite, ist der Aspekt der Magie im Menschen - also Lilith.

Der Mensch versucht immer den Kreis, das, was hier fehlt, stets aus eigener Kraft, Sicht und Betrachtungsweise zu vervollständigen. Das ist jedem Menschen eingegeben. Und da diese Überlieferungen stets die innere, "männliche", Seite des Menschen aus Sicht der Innerlichkeit betrachten, sind diese Überlieferungen KEINE Schriften, die aus Gründen der Macht oder Unterdrückung erfunden worden sind. Diese Überlieferungen sind wie Träume: Wenn man träumt, dann erlebt man selbst die seltsamsten Träume als "nicht-seltsam". Dh. die Welt im Traum irritiert dich nicht, dH du erlebst den Traum aus Sicht der Welt des Traumes. Erst wenn man aufwacht, man also wieder die Gesetzmäßigkeit von "hier nach dort" erlebt, wird der Traum seltsam und verliert dann auch seine Klarheit, was er ausdrücken sollte.

Genauso ließt sich auch die Thora. Daher meint man auch, dass das Wort "von Gott kommt", also der Mensch erst die Offenbarung (also die Öffnung des Wortes ohne Zeiteinfluss) erleben muss, also "Hören können muss", um die Überlieferungen eben NICHT linear zu betrachten (was dann wieder Lilith im Menschen ist).

Wer also die Zeit in das Lesen und Erfaßen dieser Wörter und Personen aus der Überlieferung mitbringt, wird auch nur einseitig Zeit als Antwort bekommen. Die Überlieferung berichtet die ewige Seite des Lebens, beschreibt, wie die Welt aufgebaut ist. Aus Sicht der Ewigkeit, dH Nulldimensionalität. Dort sind Worte - also Zahlen - ABSOLUT, dH unüberwindbar präzise und einmalig. Hier - auf der gegenüberliegenden Seite - ist das absolute NICHT darstellbar, da Zeit einfach Form bedingt und eine nulldimensionale Seite nicht in zeitliche und trotzdem absolute/präzise Darstellung gebracht werden kann. So entsteht dann Vielheit, also viele Möglichkeiten: Lilith kann das und das und das und das bedeuten - und auch deine Meinung und meine Meinung. Daher ist der eigentliche Kern von Lilith HIER nur durch die Offenbarung des Wortes zu begreifen - alles andere wäre dann nur die Aufspreitzung in die Zeiträumlichkeit. Was dort der Mensch als Lilith ist, ist im extremsten Gegenüber in der Zeit das Gemüt, die Einstellung, die Berechnung, die Neugier des Menschen etwas tun zu können, was völlig konträr zur Ewigkeit steht.

RV ist zB eine reine Zeitform, eine Technik, die auf Beobachtung und Berechnung beruht - dH es ist eine zeitliche Technik, die niemals die Zeit verlassen kann - also niemals den Kern der Überlieferung viewen kann, sondern das Ergebnis ist ein Abbild des zeitlichen Vorgangs durch das RV selber: RV hat nicht Lilith getroffen, sondern nur eine zeitliche Form davon: Ein Wesen, das kein Abbild der Thora oder Kabbala ist - sondern im Umgekehrten das Skizziert, was eine zeitliche Vorstellung von Lilith aus Sicht der Abgerissenheit darstellt.

Zeiträumlichkeit kann nicht mit Vorgängen, die aus der Zeiträumlichkeit kommen, verlassen werden. Das geht nicht. Also alles, was wir hier in der Zeiträumlichkeit anwenden, ist niemals in der Lage, die Zeit zu verlassen - kann also niemals dem Begegnen, was die Zeit lenkt. RV erfäßt nur das, was Zeit darstellt. Das einzige, was die Naturgesetzmäßigkeit OHNE Beweise und Berechnungen überwinden kann, ist Glauben und Liebe. Das wird im Allgemeinen nicht so gerne angenommen, weil beides unberechenbar ist - und Liebe immer falsch verstanden wird. Deswegen heißt es in der Überlieferung auch, das "die Kinder" die sind, die eigentlich die Überlieferung lesen können. Deswegen benötigt die Überlieferung die Liebe des Menschen um geöffnet werden zu können. Nicht als KITSCH, sondern als Basis, als Kern der Selbstverständlichkeit: "Ich sehe dich nicht, ich höre dich nicht, aber ich kann akzeptieren, das es so gehen könnte - du bist da also wende ich mich so an dich, wie du es ersehnst. Ich mache es, weil ich dich liebe ... weil ich dich liebe, kann ich mich ohne Problem so verhalten, das mein Geliebter das bekommt, was ihm zu Herzen geht."

Das meint nicht den Eso-Scheiß, das Erwachsene sich wie Kinder verhalten und an die Macht müssen, damit Weltfrieden herrscht - sondern das meint, dass das Kind im Menschen der Teil ist, der OHNE Beweis einfach etwas glaubt - es annehmen kann. Wenn ich einem Kind ein Märchen erzähle, dann nimmt es die Geschichte einfach AN. Und sagt mir nicht "Kai, paß mal auf, das ist Quatsch. Ein Wolf kann nicht im Bett liegen und wie eine Oma aussehen - der sieht immer wie ein Wolf aus...außer Rotkäppchen ist voll bescheuert!!"

Wenn man nun sagt "Paß mal auf, schön und gut, aber bewiesen ist das alles gar nicht, da steckt die Kirche hinter, es geht um die Unterdrückung der Frauen, ich bin ja super-vernünftig und völlig offen für sowas - wenn du mir also genau die Stelle zeigen kannst, wo bewiesen ist, das Lilith als Wort ein Aspekt im Menschen darstellt, dann würde ich dir glauben. Aber dann auch nur, wenn es mir selber einen Nutzen bringt...was soll ich sonst mit dem Käse, das Lilith das magische Bedürfnis im Menschen darstellt. Ich will die Welt retten und wir arbeiten mit RV an einer Eier-Lege-Maschine, die nur Sand benötigt...DAS ist nützlich für die Welt!" .... dann könnte man davon sprechen, dass das Kind im Menschen getötet worden ist. Lilith hat zugeschlagen, der Mensch ist abgerissen von der Ewigkeit - dH das Männliche im Menschen, die Verborgenheit, kann sich nicht mehr aus der Ewigkeit her wähnen, ist damit dann sofort in den Zustand getrieben worden, das die ganze Welt auf Basis der Berechnung vervollständigt und beherrscht werden kann.

Da das im Menschen immer verbunden ist, Mann und Frau als Unterscheidung zwischen Innen und Aussen, werden zwangsläufig MANN und FRAU zugleich aus dem Paradies vertrieben - also dem Zustand, wo man sieht, das die Welt sich aus der Beziehung zur Ewigkeit zusammensetzt.

Ein riesiges Thema, für mich hochinteressant, weil dieser Teil etwas paradoxales im RV vervollständigt hat. Die Exile, Rom (also Kraft des Naturgesetzes), schweben da im Raum.

Wer sich wirklich mal für Lilith und Eva im Menschen interessiert, dem kann ich auf meiner Seite www.f-look.de unter dem Abschnitt "Friedrich Weinreb" den Audiovortrag "Eva und Lilith" empfehlen: Dort wird diese Sache in die heutige Sprache transportiert, ohne Theologie oder religiöse Bedingungen - rein auf Basis der Urüberlieferung in die Zeit heute übertragen.
Für ungeübte etwas anstrengend zu hören, wer aber durchhält, erfährt eine hochinteressante Sichtweise auf die innere Struktur des Menschen. Und das sind Prinzipien, die auch sich auch im RV wiederspiegeln.

 


Reply Edited on 06/03/2012 02:11 PM.

xksfs329

39, male

Posts: 6

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from xksfs329 on 06/03/2012 07:12 PM

Das alles ist von Menschen aufgeschrieben, die Sichtweise des Menschen, seiner Innereien und natürlich auch Begriffe wie Liebe oder Zeiträumlichkeit, was natürlich auch die Existenz des Gegenteils in dieser Diktion voraussetzt, und deshalb ist all dem nicht zu trauen und es kann alles ganz anders sein, weil das alles auch nicht zu beweisen ist. Und auch nicht das Gegenteil. Aber der Mensch füllt seine Zeit gern mit Betrachtungen über Inhalte, die er nicht versteht. So begreife ich Erkenntnis, Philosophie, Religion und auch RV als Spiegel des Nicht-Verstehens durch selbstdefinierte Quantenfeldballungen, die es weder wahrhaben wollen noch ihre Konsistenz aus eigenem Antrieb erhalten können.

Reply

Kai

50, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Kai on 06/03/2012 07:29 PM

Genau das meint es ja: Tot ist und bleibt tot. Für den Rest würde man eine Einführung ins Hebräische bnötigen, das sprengt aber hier den Rahmen.

So begreife ich Erkenntnis, Philosophie, Religion und auch RV als Spiegel des Nicht-Verstehens durch selbstdefinierte Quantenfeldballungen, die es weder wahrhaben wollen noch ihre Konsistenz aus eigenem Antrieb erhalten können.

Quantenfeldballungen.... einmalige Wortschöpfung, insgesamt ein Satz, der sich völlig Aufhebt. Daher -> Aber der Mensch füllt seine Zeit gern mit Betrachtungen über Inhalte, die er nicht versteht.

Insofern eine selbstnegierende Schleife als gedankliches Oxymoron wo der Kern rein gar nichts ergibt. Auch nicht schlecht.


Reply Edited on 06/03/2012 07:29 PM.

xksfs329

39, male

Posts: 6

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from xksfs329 on 06/05/2012 10:46 PM

Reply

Karsten

-, male

Remote Viewer

Online-Monitor

Posts: 283

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Karsten on 06/11/2012 12:07 PM

Wie kommt man denn an solche Alientargets?

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Reply

Wingman
Deleted user

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Wingman on 06/11/2012 12:54 PM

Hab ich doch dazu geschrieben.

Oder meinst du, wie wir generell darauf kommen?

Reply Edited on 06/11/2012 01:03 PM.

Karsten

-, male

Remote Viewer

Online-Monitor

Posts: 283

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Karsten on 06/12/2012 03:20 PM

Ich meinte, welche Targetformulierung hattest Du bei dem Gliese-Beispiel verwendet oder wie seit Ihr dabei vorgegangen?
Und wie seit Ihr zu "Mr. (?) Universum" gekommen?

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum