Search for posts by Kai

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last Search found 81 matches:


Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: 44415633-8777654

from Kai on 06/05/2012 08:16 PM

Man muss den Monitoren vorwerfen, das sie den Viewer nicht dazu anhalten, ein Fazit zu ziehen. Nicht jeder kann "sicher" Zeichnen - und ein Fazit könnte das auffangen. Aus Sicht eines Beginners ist das fürn Anfang gerade so ok. Aus Sicht eines Monitors würde ich das Target als "nicht gelöst" einordnen. Das liegt aber meistens auch daran, das die heutigen Monitore mit quasi nicht-vorhandener Soloerfahrung aktiv werden.

Reply Edited on 06/05/2012 08:42 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Kai on 06/03/2012 07:29 PM

Genau das meint es ja: Tot ist und bleibt tot. Für den Rest würde man eine Einführung ins Hebräische bnötigen, das sprengt aber hier den Rahmen.

So begreife ich Erkenntnis, Philosophie, Religion und auch RV als Spiegel des Nicht-Verstehens durch selbstdefinierte Quantenfeldballungen, die es weder wahrhaben wollen noch ihre Konsistenz aus eigenem Antrieb erhalten können.

Quantenfeldballungen.... einmalige Wortschöpfung, insgesamt ein Satz, der sich völlig Aufhebt. Daher -> Aber der Mensch füllt seine Zeit gern mit Betrachtungen über Inhalte, die er nicht versteht.

Insofern eine selbstnegierende Schleife als gedankliches Oxymoron wo der Kern rein gar nichts ergibt. Auch nicht schlecht.


Reply Edited on 06/03/2012 07:29 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Instant-Remote-Viewing / Mentalmagie / Psychics

from Kai on 06/03/2012 05:57 PM

Fast alle bekannten Hellseher-Medien arbeiten mit den Tricks der Mentalmagie.

Wer ein bischen forscht, wird auf viele Handbücher und DVD-Kurse (meist auf Englisch) stoßen. Ein Freund von mir ist Zauberer und der brach damals in schallendes Gelächter aus, als ich ihm vom Remote Viewing erzählte: "Alter Hut, das machen wir in der Mentalmagie schon lange - und noch viel mehr!" . Nur das "sie" eben mit Tricks arbeiten, und "wir" ohne.

Fast alle bekannten "echten Medien", ob nun Hellseher, Löffelbieger oder Super-RVler arbeiten mit eben diesen Bühnentricks.

Hier nur ein Link zum bekanntesten Handbuch, es gibt aber noch sehr viel mehr. Auch wer die Kunst des Löffelbiegens erlernen möchte, wird etliches aus internationalen Shops bestellen können.

13 Stufen der Mentalmagie

DVD Kurs Mentalmagie (auch Gegenstände finden)

Es gibt aber noch Unmengen mehr. Nur leider eigentlich keine Dauer-Super-Medien

Reply

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Unsere kleine Alien-Collection™ ;-)

from Kai on 06/03/2012 02:03 PM

Lilith sieht aus wie die Ehefrau vom Predator.

Lilith steht in der jüdischen Überlieferung für den Aspekt der reinen, abgetrennten Berechnung im Menschen - also das, was in der Kabbala allgemein als "Dämonie" im Menschen ausgelegt wird. Im althebr. steht die Frau immer für das Erscheinende, für Gedanken, für Einteilung, aber auch für das Bedürfnis nach Harmonie. Das Männliche ist der Aspekt des Verborgenen im Menschen, das Noch-Nicht-Erschienene.

Die Aufteilung im Menschen, in jedem Menschen, sieht so aus: Die Füße "Schlange", der Mittelteil "Frau", der Kopf "Mann". Deswegen steht die Frau, das Ausdrückende, immer im Gespräch mit der Schlange - und deswegen ist der Mann, das Verborgene, beim "Biss in den Apfel" einfach mit an die Frau gebunden. Lilith als Wesen zu sehen, das mal lebte, oder gar als unterdrückte Frau zu betrachten, ist in der Überlieferung eine "dämonische Betrachtung" - ist sogar der Aspekt der Lilith selber im Menschen. Die Anwendung von Berechnungen auf Basis der reinen Naturgesetze, ohne das Einbeziehen einer ewigen und damit bestimmenden Seite, ist der Aspekt der Magie im Menschen - also Lilith.

Der Mensch versucht immer den Kreis, das, was hier fehlt, stets aus eigener Kraft, Sicht und Betrachtungsweise zu vervollständigen. Das ist jedem Menschen eingegeben. Und da diese Überlieferungen stets die innere, "männliche", Seite des Menschen aus Sicht der Innerlichkeit betrachten, sind diese Überlieferungen KEINE Schriften, die aus Gründen der Macht oder Unterdrückung erfunden worden sind. Diese Überlieferungen sind wie Träume: Wenn man träumt, dann erlebt man selbst die seltsamsten Träume als "nicht-seltsam". Dh. die Welt im Traum irritiert dich nicht, dH du erlebst den Traum aus Sicht der Welt des Traumes. Erst wenn man aufwacht, man also wieder die Gesetzmäßigkeit von "hier nach dort" erlebt, wird der Traum seltsam und verliert dann auch seine Klarheit, was er ausdrücken sollte.

Genauso ließt sich auch die Thora. Daher meint man auch, dass das Wort "von Gott kommt", also der Mensch erst die Offenbarung (also die Öffnung des Wortes ohne Zeiteinfluss) erleben muss, also "Hören können muss", um die Überlieferungen eben NICHT linear zu betrachten (was dann wieder Lilith im Menschen ist).

Wer also die Zeit in das Lesen und Erfaßen dieser Wörter und Personen aus der Überlieferung mitbringt, wird auch nur einseitig Zeit als Antwort bekommen. Die Überlieferung berichtet die ewige Seite des Lebens, beschreibt, wie die Welt aufgebaut ist. Aus Sicht der Ewigkeit, dH Nulldimensionalität. Dort sind Worte - also Zahlen - ABSOLUT, dH unüberwindbar präzise und einmalig. Hier - auf der gegenüberliegenden Seite - ist das absolute NICHT darstellbar, da Zeit einfach Form bedingt und eine nulldimensionale Seite nicht in zeitliche und trotzdem absolute/präzise Darstellung gebracht werden kann. So entsteht dann Vielheit, also viele Möglichkeiten: Lilith kann das und das und das und das bedeuten - und auch deine Meinung und meine Meinung. Daher ist der eigentliche Kern von Lilith HIER nur durch die Offenbarung des Wortes zu begreifen - alles andere wäre dann nur die Aufspreitzung in die Zeiträumlichkeit. Was dort der Mensch als Lilith ist, ist im extremsten Gegenüber in der Zeit das Gemüt, die Einstellung, die Berechnung, die Neugier des Menschen etwas tun zu können, was völlig konträr zur Ewigkeit steht.

RV ist zB eine reine Zeitform, eine Technik, die auf Beobachtung und Berechnung beruht - dH es ist eine zeitliche Technik, die niemals die Zeit verlassen kann - also niemals den Kern der Überlieferung viewen kann, sondern das Ergebnis ist ein Abbild des zeitlichen Vorgangs durch das RV selber: RV hat nicht Lilith getroffen, sondern nur eine zeitliche Form davon: Ein Wesen, das kein Abbild der Thora oder Kabbala ist - sondern im Umgekehrten das Skizziert, was eine zeitliche Vorstellung von Lilith aus Sicht der Abgerissenheit darstellt.

Zeiträumlichkeit kann nicht mit Vorgängen, die aus der Zeiträumlichkeit kommen, verlassen werden. Das geht nicht. Also alles, was wir hier in der Zeiträumlichkeit anwenden, ist niemals in der Lage, die Zeit zu verlassen - kann also niemals dem Begegnen, was die Zeit lenkt. RV erfäßt nur das, was Zeit darstellt. Das einzige, was die Naturgesetzmäßigkeit OHNE Beweise und Berechnungen überwinden kann, ist Glauben und Liebe. Das wird im Allgemeinen nicht so gerne angenommen, weil beides unberechenbar ist - und Liebe immer falsch verstanden wird. Deswegen heißt es in der Überlieferung auch, das "die Kinder" die sind, die eigentlich die Überlieferung lesen können. Deswegen benötigt die Überlieferung die Liebe des Menschen um geöffnet werden zu können. Nicht als KITSCH, sondern als Basis, als Kern der Selbstverständlichkeit: "Ich sehe dich nicht, ich höre dich nicht, aber ich kann akzeptieren, das es so gehen könnte - du bist da also wende ich mich so an dich, wie du es ersehnst. Ich mache es, weil ich dich liebe ... weil ich dich liebe, kann ich mich ohne Problem so verhalten, das mein Geliebter das bekommt, was ihm zu Herzen geht."

Das meint nicht den Eso-Scheiß, das Erwachsene sich wie Kinder verhalten und an die Macht müssen, damit Weltfrieden herrscht - sondern das meint, dass das Kind im Menschen der Teil ist, der OHNE Beweis einfach etwas glaubt - es annehmen kann. Wenn ich einem Kind ein Märchen erzähle, dann nimmt es die Geschichte einfach AN. Und sagt mir nicht "Kai, paß mal auf, das ist Quatsch. Ein Wolf kann nicht im Bett liegen und wie eine Oma aussehen - der sieht immer wie ein Wolf aus...außer Rotkäppchen ist voll bescheuert!!"

Wenn man nun sagt "Paß mal auf, schön und gut, aber bewiesen ist das alles gar nicht, da steckt die Kirche hinter, es geht um die Unterdrückung der Frauen, ich bin ja super-vernünftig und völlig offen für sowas - wenn du mir also genau die Stelle zeigen kannst, wo bewiesen ist, das Lilith als Wort ein Aspekt im Menschen darstellt, dann würde ich dir glauben. Aber dann auch nur, wenn es mir selber einen Nutzen bringt...was soll ich sonst mit dem Käse, das Lilith das magische Bedürfnis im Menschen darstellt. Ich will die Welt retten und wir arbeiten mit RV an einer Eier-Lege-Maschine, die nur Sand benötigt...DAS ist nützlich für die Welt!" .... dann könnte man davon sprechen, dass das Kind im Menschen getötet worden ist. Lilith hat zugeschlagen, der Mensch ist abgerissen von der Ewigkeit - dH das Männliche im Menschen, die Verborgenheit, kann sich nicht mehr aus der Ewigkeit her wähnen, ist damit dann sofort in den Zustand getrieben worden, das die ganze Welt auf Basis der Berechnung vervollständigt und beherrscht werden kann.

Da das im Menschen immer verbunden ist, Mann und Frau als Unterscheidung zwischen Innen und Aussen, werden zwangsläufig MANN und FRAU zugleich aus dem Paradies vertrieben - also dem Zustand, wo man sieht, das die Welt sich aus der Beziehung zur Ewigkeit zusammensetzt.

Ein riesiges Thema, für mich hochinteressant, weil dieser Teil etwas paradoxales im RV vervollständigt hat. Die Exile, Rom (also Kraft des Naturgesetzes), schweben da im Raum.

Wer sich wirklich mal für Lilith und Eva im Menschen interessiert, dem kann ich auf meiner Seite www.f-look.de unter dem Abschnitt "Friedrich Weinreb" den Audiovortrag "Eva und Lilith" empfehlen: Dort wird diese Sache in die heutige Sprache transportiert, ohne Theologie oder religiöse Bedingungen - rein auf Basis der Urüberlieferung in die Zeit heute übertragen.
Für ungeübte etwas anstrengend zu hören, wer aber durchhält, erfährt eine hochinteressante Sichtweise auf die innere Struktur des Menschen. Und das sind Prinzipien, die auch sich auch im RV wiederspiegeln.

 


Reply Edited on 06/03/2012 02:11 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Geteilte Ideogramme

from Kai on 02/26/2012 01:13 AM

Habe ich auch öfter auf bestimmte Teilaspekte des Targets gemacht.  Auch gerne mittendrinne, wenn ich mir selber Anweisungen gegeben habe. Kam das Ideogramm selbstständig in 2 Teilen? Was ist am Ende rausgekommen?

Reply

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/21/2012 08:43 PM

Nicht so genau hinsehen, Achi

Woran misst sich Qualität der Foren? Doch wohl nur am subjektiven Empfinden.

Was mich betrifft, so konzentriere ich mich inzwischen in einem (sehr) kleinen Kreis auf konkrete Projekte, die auch eher den eigenen Erkenntnissen nützen,

(Damit meine ich nicht speziell Dich, Wingman, es ist aber symptomatisch für den Glauben in der RV Szene ... :)

Das ist - um bei Deinem Beispiel zu bleiben - der neue Lack auf der gleichen Rostlaube und kein Hinweis auf die Qualität der Arbeit. Wenn für die Menschen in dieser Sache keine Projekte mehr benötigt werden, dann ist man ein Schritt weiter. Dann beginnt irgendwann mal Qualität. Worher ist es einfach nur alter Wein in neuen Schläuchen. Der Begriff der Abkopplung wird im RV besonders schwer begriffen.

Reply Edited on 02/21/2012 09:19 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/20/2012 09:17 PM

Das passiert unbewußt und entfaltet gerade im RV-Bereich seine ungehemmte Wirkung, wenn man sich nicht psychologisch von der ganzen Szene abkoppelt und sein eigenes Ding durchzieht. Das tun die wenigsten, weil es dann nicht mehr sozial ist. Aus meiner Sicht aber ein notwendiger Schritt hin zum eigenverantwortlichen Viewen. Danach kann man gern in eine Szene eintauchen. Interessant, da gehe ich völlig mit Kai konform!

Ja, ich dachte das Gleiche. Da bin ich mit Dir auch völlig konform. Auch was den Rest angeht, empfinde ich manchmal ähnlich - obwohl ich feststelle, das sich das eigentlich selbst regelt, man muss nur Geduld haben. Etliches ist es nicht wert, auch dieser teilweise propagierte Unsinn zu einigen berühmten RV Möglichkeiten/Themen.  Das Bemängeln von Irrtümern sagt natürlich einiges über den selbstempfundenen Erfahrungspool aus.... ...aber dieser bleibt ja organisch.

Als Chef vom Chef bin ich eher so, das ich sagen würde:
"Ein eierloser Affe hätte das auch machen können. Wann fängste denn an, selbst etwas zu machen?"






Reply Edited on 02/20/2012 09:28 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/17/2012 11:28 PM

Auch dem schließe ich mich an.

Ich sehe es nur noch enger: Die Inspiration zur Selbsterfahrung erfolgt nur aus dem Suchenden selber, NIEMALS aus einem Thread, NIEMALS aus einem Treffen. Entweder man ist autark - oder nicht, da gibts keine Mischung. Das ist dann schon verloren. Man kann sich das gerne zurechtlabern, aber es ist dann keine Selbsterfahrung mehr.  NUR aus DIR selber, alles, konsequent, nicht mal inspirierend woanders nachsehen - außer man beschließt: Jetzt ist es soweit. Es kann sonst keine Selbsterfahrung sein. Alles, was an Fragen, Fehlern und Inspiration benötigt wird, liegt in dem Menschen selbst. Sieht oder begreift er das nicht, ist der Prozeß schon fehlgeschlagen. Und zwar von grundauf. Sie verstehen nicht, das die Antwort der Erfahrung ausschließlich nur aus dem Nichts der völligen Ratlosigkeit kommen kann - mal so überspitzt gesagt.

Die Selbsterfahrung benötigt nicht den Hauch einer Inspiration. Wenn das so ist, ist sie eine Kopie, nicht echt und definitiv keine Selbsterfahrung. Das ist völlig ausgeschlossen - sonst würde es anders heißen.






Reply Edited on 02/17/2012 11:45 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/17/2012 10:56 PM

Dem kann ich mich nur anschließen. Daher rate ich auch jedem Neuling: Raus hier und bleibt jahrelang am Besten alleine mit dem RV. Trainer nur, um mal einen Durchlauf zu erleben und dann raus damit. Am besten gar keinen. Nur dann seid ihr autark und frei von dem, was die Szene so macht. Das geht schon beim Vokabular los. Nichts für ungut, Wingman, aber Du bist doch ein nicht unwesentlicher Teil der Szene. Sagen wir mal so: Konstruktivität im Forum und Selbsterfahrung im RV sind zwei völlig konträre Welten.

Reply Edited on 02/17/2012 11:04 PM.

Kai

52, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/17/2012 10:27 PM

Es gibt keinen Targetschutz. Das ist der klassiche Trugschluß zum RV, das es sich von Außen nähert - und zwar konsequent von Außen. Das beschreibt auch schon ganz gut, den riesen, autosuggestiven Charakter den RV insgesamt auf alle möglichen Bereiche hat. Zwischen dir und dem Target ist nur der Mensch entscheidend.

Ansonsten rate ich, jeden Viewer vorher einen Allergietest machen zu lassen. Nicht das irgendein Target Spuren von Erdnüssen enthält. Ein Target reagiert niemals linear im Viewer, wenn es dann eine Interaktion mit individuellen Zuständen gibt. Der Kreislaufkollaps hätte auch beim Viewen von einer Tapete stattfinden können.

Die Programmierung, die Karsten meint, findet in der deutschen Szene schon seit Jahren statt.  Und damit das auch noch besser klappt, treffen sie sich in Kürze Das kann man nur aussitzen. Influencing meint niemals einen Abschnitt, sondern immer das gesamte, jahrelang andauernde Konzept der Findung und Forschung im RV. Es meint: Die gesamte Szene, wie sie sich trifft, ist das Produkt des Influencings, das sich aus einem unbewußten Kern immer wieder selbst generiert. Mal so als Anmerkung zu den EI und AIs  


Reply Edited on 02/17/2012 10:49 PM.
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last

« Back to previous page