Abfärben von Zielorten auf den Viewer

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Wingman
Deleted user

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Wingman on 02/17/2012 11:06 PM

Konstruktivität im Sinne von Inspirationen zur Selbsterfahrung (durchaus Möglichkeiten aufzeigen, aber nicht die Schlussfolgerungen daraus pauschalisieren, sondern selbst erleben lassen). Aber es stimmt, ich beobachte es schon länger in solchen Foren, das der Großteil nur passiv konsumiert, statt Selbsterfahrung im Sinne der Inspiration zu teilen. Deshalb veröffentliche ich hier auch schon länger nichts mehr über neue Sessions, weil die interessanten Diskussionen dazu eh außerhalb entstehen (z.B. in Skype oder bei Treffen).

Naja, vielleicht fällt den Community-Leadern ja nochwas ein, was frischen Wind bringen könnte...

Reply

Kai

50, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/17/2012 11:28 PM

Auch dem schließe ich mich an.

Ich sehe es nur noch enger: Die Inspiration zur Selbsterfahrung erfolgt nur aus dem Suchenden selber, NIEMALS aus einem Thread, NIEMALS aus einem Treffen. Entweder man ist autark - oder nicht, da gibts keine Mischung. Das ist dann schon verloren. Man kann sich das gerne zurechtlabern, aber es ist dann keine Selbsterfahrung mehr.  NUR aus DIR selber, alles, konsequent, nicht mal inspirierend woanders nachsehen - außer man beschließt: Jetzt ist es soweit. Es kann sonst keine Selbsterfahrung sein. Alles, was an Fragen, Fehlern und Inspiration benötigt wird, liegt in dem Menschen selbst. Sieht oder begreift er das nicht, ist der Prozeß schon fehlgeschlagen. Und zwar von grundauf. Sie verstehen nicht, das die Antwort der Erfahrung ausschließlich nur aus dem Nichts der völligen Ratlosigkeit kommen kann - mal so überspitzt gesagt.

Die Selbsterfahrung benötigt nicht den Hauch einer Inspiration. Wenn das so ist, ist sie eine Kopie, nicht echt und definitiv keine Selbsterfahrung. Das ist völlig ausgeschlossen - sonst würde es anders heißen.






Reply Edited on 02/17/2012 11:45 PM.

Karsten

-, male

Remote Viewer

Online-Monitor

Posts: 283

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Karsten on 02/20/2012 08:50 PM

Schade, ich erwarte eigentlich bei erfahrenen Viewern, das sie AIs von EIs unterscheiden können . Ich gehe da halt nicht vom landläufigen, mit samthandschuhen anzufassenden Mind Control-Sheeple aus, welches so unbewußt rumläuft, das es durch jede tägliche BILD-Titelzeile ungefiltert programmiert wird.

Das passiert unbewußt und entfaltet gerade im RV-Bereich seine ungehemmte Wirkung, wenn man sich nicht psychologisch von der ganzen Szene abkoppelt und sein eigenes Ding durchzieht. Das tun die wenigsten, weil es dann nicht mehr sozial ist. Aus meiner Sicht aber ein notwendiger Schritt hin zum eigenverantwortlichen Viewen. Danach kann man gern in eine Szene eintauchen. Interessant, da gehe ich völlig mit Kai konform!

So konstruktiv finde ich es in diesem Forum in letzter Zeit sowieso nicht mehr...

Was ich schrieb war der Wink mit dem Zaunpfahl - Erfahrungen aus 9 Jahren deutscher RV-Szene.
Ich möchte so gern konstruktiv inspirieren, doch fällt es leichter Fehler oder Irrtümer zu bemängeln als ein Lob auszusprechen - in dem Sinne, um aus Rückschlägen zu wachsen. Wahrscheinlich wäre ich ein schlechter Chef.

Es wird niemand gehindert, hier konstruktiv zu diskutieren. Wenn fünf bis zehn Leute über ein Thema reden, fallen Kritiken gar nicht mehr ins Gewicht. Es wirkt halt so, weil hier sonst keiner mehr schreibt außer zwei/drei Leuten. Was die Entwicklung des Forums angeht: Typisch im RV-Bereich. Wo doch hier alles so anders werden sollte...

Remote Viewing Projekte - Letztes Update: 17. Januar 2012

Reply Edited on 02/20/2012 08:54 PM.

Kai

50, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/20/2012 09:17 PM

Das passiert unbewußt und entfaltet gerade im RV-Bereich seine ungehemmte Wirkung, wenn man sich nicht psychologisch von der ganzen Szene abkoppelt und sein eigenes Ding durchzieht. Das tun die wenigsten, weil es dann nicht mehr sozial ist. Aus meiner Sicht aber ein notwendiger Schritt hin zum eigenverantwortlichen Viewen. Danach kann man gern in eine Szene eintauchen. Interessant, da gehe ich völlig mit Kai konform!

Ja, ich dachte das Gleiche. Da bin ich mit Dir auch völlig konform. Auch was den Rest angeht, empfinde ich manchmal ähnlich - obwohl ich feststelle, das sich das eigentlich selbst regelt, man muss nur Geduld haben. Etliches ist es nicht wert, auch dieser teilweise propagierte Unsinn zu einigen berühmten RV Möglichkeiten/Themen.  Das Bemängeln von Irrtümern sagt natürlich einiges über den selbstempfundenen Erfahrungspool aus.... ...aber dieser bleibt ja organisch.

Als Chef vom Chef bin ich eher so, das ich sagen würde:
"Ein eierloser Affe hätte das auch machen können. Wann fängste denn an, selbst etwas zu machen?"






Reply Edited on 02/20/2012 09:28 PM.

Achi

28, male

Posts: 19

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Achi on 02/21/2012 11:10 AM

[Quote]Das passiert unbewußt[/Quote]

Was passiert unbewußt? Irgendwie verliert man hier den Faden. Man weiss garnicht, worum es genau geht

Reply

Wingman
Deleted user

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Wingman on 02/21/2012 12:26 PM

Das passiert unbewußt und entfaltet gerade im RV-Bereich seine ungehemmte Wirkung, wenn man sich nicht psychologisch von der ganzen Szene abkoppelt und sein eigenes Ding durchzieht. Das tun die wenigsten, weil es dann nicht mehr sozial ist. Aus meiner Sicht aber ein notwendiger Schritt hin zum eigenverantwortlichen Viewen. Danach kann man gern in eine Szene eintauchen. Interessant, da gehe ich völlig mit Kai konform!

Obgleich ich das auch wirklich in sehr vielen Fällen (gerade in der RV-Szene) beobachtet habe, kann man auch hier nicht pauschalisieren. Aber ich stimme in einem Punkt sehr zu: Ich kenne einige RV'ler, die wirklich etwas... sagen wir "eigentümlich" zu sein scheinen. Aber das liegt dann meiner Meinung nach nicht pauschal am RV, sondern an Defiziten im eigenen Differenzierungsvermögen und vor allem Erdungsvermögen (letzteres gerade bei Bewusstseinstargets). Wie du ja eigentlich auch schon impliziert hast.


Was ich schrieb war der Wink mit dem Zaunpfahl - Erfahrungen aus 9 Jahren deutscher RV-Szene. Ich möchte so gern konstruktiv inspirieren, doch fällt es leichter Fehler oder Irrtümer zu bemängeln als ein Lob auszusprechen - in dem Sinne, um aus Rückschlägen zu wachsen. Wahrscheinlich wäre ich ein schlechter Chef.

Ja, kann ich schon nachvollziehen (Erfahrungen aus 8 Jahren Grenzwissen-Szene, davon aber erst 2 Jahre RV-Szene). Lob auszusprechen nützt nur insofern, wenn es keine Illusion der Selbstzufriedenheit bekräftigt. Man lobt jemandem quasi für den tollen Lack seines Autos, aber die Karosserie darunter ist schon längst durchgerostet, und kurz vor dem Zusammenbruch.


Was die Entwicklung des Forums angeht: Typisch im RV-Bereich. Wo doch hier alles so anders werden sollte...

Ja, nicht nur typisch RV-Bereich... Ich sehe exakt diese Entwicklung bei jeglichen (!) mir bekannten Grenzwissen-Foren, die eine gewisse Tiefgründigkeit vorzuweisen haben. Womöglich hat es damit zu tun, das jeder ab einem gewissen Niveau zur Selbsterfahrung kommt, und Gruppenkonsense (was gerade bei Bewusstseinserlebnissen kein Indikator ist) ihm weniger wichtig erscheinen. Doch als Inspirator erfüllen die ("besseren") Plattformen dennoch ihren Zweck, obwohl sie dann hinterher meist eher an Biblotheken, statt an belebte Foren erinnern. Doch dazu muß sich auch erstmal einiges von Qualität anhäufen.

Wo man diese Entwicklung nicht so hat, sind eher seichte Grenzwissen-Foren, in denen sich die Themen zyklisch wiederholen, weil ständig wild zusammengewürfelte Erfahrungsberichte, Neulingsfragen und Halbwissen vermengt werden, und aus diesem halbwissenden Bereich auch immer wieder Nachschub kommt (oft in einer Altersklasse unter 20). Erfahrung und Abgeklärtheit sind offenbar nicht so sexy...

Was mich betrifft, so konzentriere ich mich inzwischen in einem (sehr) kleinen Kreis auf konkrete Projekte, die auch eher den eigenen Erkenntnissen nützen, und teilweise auch nicht für eine Veröffentlichung sinnvoll wären. Aber wenn da mal solche Versatzstücke abfallen (wie bei dem Mars-Thema), wird schon der eine oder andere Artikel kommen. Was man damit FÜR SICH anfängt, bleibt wie gesagt jedem selbst überlassen. Inspiration (und natürlich auch ein bisschen Unterhaltung), nicht Konsensbildung...

Reply Edited on 02/21/2012 12:46 PM.

Kai

50, male

Remote Viewer

RV-Lehrender

Posts: 202

Re: Abfärben von Zielorten auf den Viewer

from Kai on 02/21/2012 08:43 PM

Nicht so genau hinsehen, Achi

Woran misst sich Qualität der Foren? Doch wohl nur am subjektiven Empfinden.

Was mich betrifft, so konzentriere ich mich inzwischen in einem (sehr) kleinen Kreis auf konkrete Projekte, die auch eher den eigenen Erkenntnissen nützen,

(Damit meine ich nicht speziell Dich, Wingman, es ist aber symptomatisch für den Glauben in der RV Szene ... :)

Das ist - um bei Deinem Beispiel zu bleiben - der neue Lack auf der gleichen Rostlaube und kein Hinweis auf die Qualität der Arbeit. Wenn für die Menschen in dieser Sache keine Projekte mehr benötigt werden, dann ist man ein Schritt weiter. Dann beginnt irgendwann mal Qualität. Worher ist es einfach nur alter Wein in neuen Schläuchen. Der Begriff der Abkopplung wird im RV besonders schwer begriffen.

Reply Edited on 02/21/2012 09:19 PM.
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3

« Back to forum